(c) PORR
Best Place to Work

Da fährt schon bald die Eisenbahn drüber

Ein Australier lebt in Norwegen seinen Traum und baut Brücken. Aber nicht irgendwelche, sondern die längste Eisenbahnbrücke des Landes. Und nicht irgendwie, sondern erstmals mit LEAN.

Schon als Bub ist Brendan Young von Brücken fasziniert. 1988 in Australien geboren, führt ihn ein internationales Austauschprogramm 2009 nach Norwegen. Brendan ist begeistert. Und kommt fünf Jahre später wieder, um zu bleiben. Um seinen Traum zu leben. Und um eine Karriere im Brückenbau zu beginnen. Nach Abschluss seines zweiten Masterstudiums an der Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität Norwegens, kurz NTNU, nimmt Brendan 2017 einen Job bei der PNC Norge an. Schon während seines Studiums war er fest davon überzeugt, dass der Einsatz von LEAN bei Bauprojekten viele Vorteile bringen würde. Und das beweist er nun.

Green

Der 13,5 km lange Bahnabschnitt Eidsvoll Nord–Langset ist Teil des Ausbaus der Intercity-Bahnstrecke im Østland und wird als Joint Venture von Hæhre und PNC Norge, einem Tochterunternehmen der PORR Group umgesetzt. Kürzere Fahrzeiten und mehr Platz sollen den nachhaltigen Bahnverkehr noch attraktiver machen. Auftraggeber ist das für die Eisenbahninfrastruktur zuständige Staatsunternehmen Bane NOR SF. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf NOK 2,2 Mrd., rund EUR 214,8 Mio. Das Highlight des Projekts ist die Minnevika-Brücke, die unter Federführung der PNC in Minnesund gebaut wird. Norwegens längste Bahnbrücke hat eine Spannweite von 836 m. Insgesamt erstellt das Team 268 Pfähle, installiert 5.300 t Stahl und errichtet 35.000 m³ Beton. Unterstützung erhält die PNC von Per Aarsleff A/S,NRS AS, KB Spennteknikk AS, EB Marine und Arctic B&C Norway AS.

(c) PORR
(c) PORR
(c) PORR

And

Bei der Umsetzung des Projekts kann Brendan auf Vielfalt vertrauen. Aus Deutschland, Polen, Norwegen, Iran und Österreich kommen die PORRianerinnen und PORRianer im PNC Projektteam. Wenn man das gesamte ausführende Team betrachtet, gibt es da auch noch Kolleginnen und Kollegen aus der Slowakei, aus Kroatien, Dänemark, Laos und Indonesien. Eine gute Kommunikation und Koordination sind bei diesem Projekt deshalb besonders wichtig für den Erfolg.

Lean

2020 wurde LEAN@Minnevikabru eingeführt. Es ist das erste LEAN Brückenbauprojekt der PORR. Zuerst musste man dem Projektteam die LEAN Philosophie näherbringen. Dann fand die Einführung des Last-Planner-Systems statt. Das hat die LEAN Abteilung in Wien in mehreren Trainingseinheiten umgesetzt. Im weiteren Schritt verstärkt ein LEAN Facilitator das Team, um weitere Projektoptimierungen durchzuführen. Unser Ziel ist es, mit verschiedenen Tools – wie etwa 5S oder Multimomentaufnahmen – Verschwendungen zu reduzieren und Prozesse vor Ort – wie die Materialsuche – zu optimieren. Auch die Sicherheit des Teams auf der Baustelle profitiert davon. Bei seinem Besuch in Norwegen konnte man Jürgen Raschendorfer, COO der PORR, das LEAN System im Echtzeitbetrieb präsentieren. Und mit ihm in einer spannenden Diskussion die weiteren Möglichkeiten dieses zukunftsweisenden Systems besprechen. Und Brendan Young? Der freut sich jetzt schon darauf, in Norwegen noch viele weitere Brücken zu bauen.

Weitere Artikel